Termin buchen

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Termin buchen

heroContent
Wave

Je nach Bedarf für Sie da

Ihre 24-Stunden-Betreuungskraft

Wir von aiutanda24 sind darauf spezialisiert, Ihnen qualifizierte Pflegekräfte aus Polen oder anderen osteuropäischen Ländern zu vermitteln. Ziel ist es, Ihnen selbst oder einer angehörigen Person mit Pflegebedarf eine 24-Stunden-Betreuungskraft an die Seite zu stellen, die mit bei Ihnen zuhause wohnt und Sie im Alltag unterstützt.

Im Folgenden möchten wir Ihnen näher beschreiben, wer unsere „24-Stunden-Pflegekräfte“ aus Osteuropa sind, wie sie ausgewählt werden und wie ihr Einsatz bei Ihnen zuhause aussieht. Eines sollte dabei klar sein: Die Betreuungskraft allein wird nicht 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen – aber natürlich so viel, wie es der individuelle Betreuungsbedarf erfordert.

24-Stunden-Betreuung anfragen

Qualifikation, Sprachkenntnisse, Versicherung

Wer sind die „24-Stunden-Pflegekräfte“ von aiutanda24?

Die 24-Stunden-Betreuungskräfte, die wir von aiutanda24 vermitteln, kommen aus Osteuropa – genauer gesagt, aus Polen, Bulgarien, Rumänien oder Kroatien. Was das für Sie bedeutet, fassen wir im Folgenden anhand der Themen Qualifikation, Sprachkenntnisse und Krankenversicherung zusammen.

Welche Qualifikation haben die Betreuungskräfte?

Bei unseren osteuropäischen – z. B. polnischen – „24-Stunden-Pflegekräften“ handelt es sich nicht zwingend um examinierte Krankenschwestern oder Pflegekräfte. Dennoch haben unsere Betreuungskräfte bereits Erfahrung mit der Seniorenbetreuung gesammelt, beispielsweise mit Krankheitsbildern wie Demenz. Oftmals verfügen unsere Pflegekräfte aus Polen oder anderen osteuropäischen Ländern über eine Berufsausbildung als Erzieher:in, Physiotherapeut:in oder Lehrer:in. Aus verschiedensten Gründen sind sie dann jedoch in den Beruf der 24-Stunden-Betreuungskraft gewechselt.

Über welche Sprachkenntnisse verfügen die „24-Stunden-Pflegekräfte“ aus Osteuropa?

Die Deutschkenntnisse unserer 24-Stunden-Betreuungskräfte sind sehr unterschiedlich. Entsprechend richten sich auch die Kosten für eine 24-Stunden-Betreuung von aiutanda24 zu einem großen Teil nach den vorhandenen Sprachkenntnissen. Wir verwenden dabei keine intransparente eigene Klassifizierung, sondern bewerten Deutschkenntnisse nach dem gängigen europäischen Referenzrahmen:

  • Betreuungskraft A1: Anfänger im Umgang mit der deutschen Sprache
  • Betreuungskraft A2: Grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Betreuungskraft B1: Fortgeschrittene Verwendung der deutschen Sprache
  • Betreuungskraft B2: Selbständige Sprachverwendung der deutschen Sprache
  • Betreuungskraft Premium: Kann sich spontan und fließend ausdrücken

Mehr zu unseren Premium Betreuungskräften erfahren

Da alle unsere Betreuungskräfte aus Osteuropa einen Sprachtest absolvieren müssen, haben wir ein klares Bild von ihren Deutschkenntnissen. Bei unserem Beratungsgespräch finden wir zudem gemeinsam mit Ihnen heraus, ob die Sprache das primäre Auswahlkriterium für Ihre „24-Stunden-Pflegekraft“ ist – oder ob Erfahrungen und andere Kompetenzen wichtiger sind.

Unser Tipp: Sie selbst können vorab mit Ihrer ausgewählten 24-Stunden-Betreuungskraft telefonieren und sich einen Eindruck von den Sprachkenntnissen verschaffen. Allerdings spielen hier immer auch die Dauer der bisherigen Aufenthalte in Deutschland sowie die Pause zwischen den letzten Einsätzen eine Rolle. Deshalb sollten Sie einer osteuropäischen Pflegekraft für zuhause mindestens 2 Wochen Zeit geben, um sich (wieder) an die deutsche Sprache und deren regionale Unterschiede zu gewöhnen.

Wie sind die „24-Stunden-Pflegekräfte“ versichert?

Alle unsere 24-Stunden-Betreuungskräfte sind über ihren Arbeitgeber im Herkunftsland krankenversichert – entweder mit der EKUZ-Karte, bei der es sich um eine Auslandskrankenversicherung handelt, oder über eine gemeinschaftliche, zentral abgeschlossene Krankenversicherung.

Abgesehen von der Krankenversicherung ist jede 24-Stunden-Betreuungskraft während ihres Einsatzes in Deutschland auch sozial-, haftpflicht- und unfallversichert.

So verläuft der Auswahlprozess

Wie finden wir eine passende 24-Stunden-Betreuungskraft für Sie?

Die Grundlage für die erfolgreiche Vermittlung einer 24-Stunden-Betreuungskraft aus Osteuropa ist unser Betreuungsfragebogen ebenso wie das Beratungsgespräch, das wir mit Ihnen durchführen. Beides gibt unserem aiutanda24-Team einen guten Eindruck von Ihrem individuellen Betreuungsbedarf, Ihrer Situation, Ihren Bedürfnissen und Erwartungen. All diese Informationen übermitteln wir im Anschluss an unsere zuverlässigen Kooperationspartner in Osteuropa.

Damit wir Ihnen eine passende „24-Stunden-Pflegekraft“ vermitteln können, muss diese bei einem unserer Kooperationspartner angestellt sein. Selbstverständlich achten wir besonders darauf, dass alle für die Entsendung nach Deutschland wichtigen rechtlichen Vorgaben erfüllt werden. Als Arbeitgeber bespricht unser Kooperationspartner in Osteuropa nun die von uns eingereichten Unterlagen mit einer infrage kommenden Betreuungskraft.

Zusätzlich prüfen wir von aiutanda24 die individuelle Eignung und sonstigen Qualifikationen der vorgeschlagenen Pflegekraft für Sie zuhause. So werden etwa der berufliche Lebenslauf, Zertifikate, Referenzen und ähnliche Dokumente auf inhaltliche Richtigkeit geprüft. Schließlich ist es wichtig, dass die Erfahrung und Qualifikation der 24-Stunden-Betreuungskraft zu Ihrer individuellen Situation passen.

Jetzt „24-Stunden-Pflegekraft“ finden

Arbeits- & Freizeit

Wann ist Ihre „24-Stunden-Pflegekraft“ für Sie im Einsatz?

Die Bezeichnung „24-h-Betreuungskraft“ verleitet zu der Annahme, dass die Betreuungskraft wirklich rund um die Uhr im Einsatz ist und sich um die Bedürfnisse der Person mit Hilfebedarf kümmert. Das ist so – natürlich – nicht der Fall: Pausen-, Ruhe- und Urlaubszeiten sind selbstverständlich auch Pflegekräften zu gewähren, die mit ins Zuhause einer Person mit Gesundheitsbedarf einziehen. Im Folgenden erfahren Sie daher alles zu Arbeitszeiten, Arbeitsplanung und Freizeit Ihrer 24-h-Betreuungskraft.

Arbeitszeiten, Bereitschaftszeiten & Ruhephasen

Die Arbeitszeiten einer 24-Stunden-Betreuungskraft belaufen sich auf durchschnittlich 40 Wochenstunden und 160 Monatsstunden. Die genaue Stundenanzahl ist im Dienstleistungsvertrag festgehalten. Individuell, orientiert an der jeweiligen Betreuungssituation, werden Arbeits- und Pausenzeiten festgelegt.

Sind neben den Arbeitszeiten noch anwesenheitspflichtige Bereitschaftszeiten notwendig, sind auch diese mit mindestens dem deutschen Mindestlohn zu entlohnen. Bereitschaftszeit bedeutet, dass die 24-Stunden-Betreuungskraft an einem bestimmten Ort zur Verfügung steht und kurzfristig bereit ist, wieder mit der Arbeit zu beginnen.

Die reine Rufbereitschaft, bei der die Betreuungskraft ihren Aufenthaltsort frei wählen kann, muss nicht bezahlt werden.

Tages- & Wochenplan für Sie und Ihre Betreuungskraft

Um den Einsatz Ihrer 24-Stunden-Betreuungskraft so reibungslos und angenehm wie möglich zu gestalten, wird ein Tages- und Wochenplan erarbeitet. In diesem wird festgehalten, wie und zu welchen Tageszeiten die Pflegekraft die Person mit Betreuungsbedarf in ihrem Zuhause tatsächlich unterstützen kann und soll.

Dieser Tages- und Wochenplan dient unter anderem auch der 24-Stunden-Betreuungskraft, um Pausenzeiten für sich selbst einplanen zu können. Es sollte klar sein, dass die Erbringung von Pflege- und Betreuungsarbeit im häuslichen Umfeld eine enorme Belastung darstellen, viel Aufmerksamkeit verlangen und physisch und psychisch äußerst belastend sein kann. Daher sind Pausen und freie Zeit sehr wichtig, um dauerhaft eine qualitativ hochwertige Betreuung leisten zu können.

Macht eine Seniorin beispielsweise täglich nach dem Mittagessen zwei Stunden Mittagsschlaf, so ist dies eine Pausenzeit für die Betreuungskraft, die als solche zu planen ist. Werden beispielsweise Tochter und Sohn abwechselnd sonntags ihre Mutter selbst betreuen wollen und zu sich holen, hat die Betreuungskraft den Sonntag frei. Diese individuellen Abläufe sind gemeinsam zu planen.

Freizeit der „24-Stunden-Pflegekraft“

Ein freier Tag pro Woche für die 24-Stunden-Betreuungskraft ist essenziell. Dieser freie Tag kann durch ergänzende Dienstleistungen, auch der aiutanda Gruppe, oder Angehörige kompensiert werden.

Wie bei den Arbeits- gilt auch bei den Ruhezeiten das Arbeitszeitgesetz. In diesen Ruhezeiten darf die 24-Stunden-Betreuungskraft sich aufhalten, wo sie will, ohne auf Abruf zur Verfügung zu stehen. Wenn der individuelle Betreuungsbedarf diese Vorgaben übersteigt, ist die aiutanda24 in der Lage, durch eigene Tagespflegen diese flexibel für einzelne Tage zu organisieren. Sie bietet sich an, wenn die Pflegekraft für zuhause einen freien Tag hat oder andere Zeitfenster überbrückt werden müssen.

 

Häufige Fragen zu 24-Stunden-Betreuungskräften

Was kann ich beitragen, damit eine passende Betreuungskraft gefunden wird?

Grundlage für die Auswahl einer passenden „24-Stunden-Pflegekraft“ aus Osteuropa ist, wie oben beschrieben, unser Betreuungsfragebogen. Bitte beantworten Sie diesen so ausführlich und realitätsgetreu wie möglich.

Darüber hinaus ist es im Rahmen der Bedarfsermittlung empfehlenswert, wenn die Angehörigen oder der zu Betreuende selbst ihre Ortskenntnisse einzusetzen. Je attraktiver (aber natürlich realistisch) das Arbeitsumfeld und die Rahmenbedingungen dargestellt werden, desto wahrscheinlicher ist es, Betreuungskräfte zu finden, die dort eingesetzt werden wollen. Wir als Vermittler haben diese detaillierten Ortskenntnisse nicht. Ein nahegelegenes Freibad, ein Park, Wälder, nahegelegene Bushaltestellen, Einkaufsmöglichkeiten – all das sind wertvolle Informationen für die 24-Stunden-Betreuungskraft.

Kann ich die Betreuungskraft vorab kennenlernen?

Leider ist es nicht möglich, die von uns vorgeschlagene „24-Stunden-Pflegekraft“ im Vorfeld persönlich bei Ihnen vor Ort kennenzulernen. Die Betreuungskraft wird erst aus ihrem Heimatland anreisen, wenn ein Vertrag zustande gekommen ist. Sie haben aber die Möglichkeit, sich in Telefongesprächen mit den vorgeschlagenen Betreuungskräften ein genaueres Bild von diesen zu machen. Danach liegt die Wahl in ihren Händen. Sofern möglich sollte auch die zu betreuende Person in die Auswahl miteinbezogen werden, schließlich muss die Chemie zwischen ihr und der Betreuungskraft stimmen.

Welche Aufgaben übernimmt die Betreuungskraft im Alltag konkret?

Die Antwort auf diese Frage erhalten Sie in unserer Leistungsbeschreibung 24-Stunden-Betreuung.

 

Was ist, wenn die Chemie mit der 24-Stunden-Betreuungskraft einfach nicht stimmt?

Angehörige und die zu betreuende Person selbst sollten sich im Klaren darüber sein, dass der Anfang oft schwer sein kann und ein harmonisches Miteinander Zeit braucht. Zu schnell einen Wechsel der Betreuungskraft einzufordern, ist nicht zielführend. Es liegt auf der Hand, dass erst einmal eine wildfremde Person, die plötzlich im eignen Haus wohnt, und sensible Tätigkeiten ausführt, nicht sofort völlig harmonisch integriert werden oder sich selbst integrieren kann. Erst mit der Zeit entwickelt sich eine Beziehung und man lernt sich schätzen. Sollte jedoch nach einer gewissen Eingewöhnungszeit kein harmonisches Miteinander möglich sein, kann eine neue „24-Stunden-Pflegekraft“ gefunden werden.

Warum bekomme ich keine examinierte Pflegekraft?

Im Rahmen der „24-Stunden-Pflege“ bekommen Sie Unterstützung in Form einer Betreuungskraft. Anders als eine examinierte Pflegekraft hat sie keine mehrjährige pflegerische Ausbildung durchlaufen. Bitte bedenken Sie, dass die Kosten für eine 24-Stunden-Betreuung deutlich höher wären, wenn eine examinierte Pflegekraft eingesetzt würde. Darüber hinaus könnten die vorhandenen examinierten Kräfte bei Weitem nicht den Bedarf decken, der für „24-Stunden-Pflege“ herrscht.

Wir sind Lebenshelfer

Mehr von aiutanda24

Lösungen

Um eine ganzheitliche Versorgung zu ermöglichen, bieten wir Ihnen zusätzlich zur 24-Stunden-Betreuung noch weitere Lösungen an.

Mehr lesen

Kosten

Wir von aiutanda24 kommunizieren die Kosten für eine 24-Stunden-Betreuung offen und transparent.

Mehr lesen

Pflege-Wissen

Informieren Sie sich in unserem Ratgeber über weitere wichtige Themen, wie rechtliche Vorgaben uvm.

Mehr lesen

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

SCHREIBEN SIE UNS!

WIR SIND AUCH TELEFONISCH ERREICHBAR!

Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen und beantworten gerne Ihre Fragen rund um die Themen 24-Stunden-Betreuung und ganzheitliche Versorgung. Sie erreichen uns unter folgenden Nummern:

+49 173 5609341
+49 1522 8406994